Retouren – Sind Mailings, welche an den Werber zurückgesendet werden, da der Kunde zum Beispiel verzogen ist. Diese Werbemittel sind dann also „unzustellbar“. Jährlich verändern zwischen 20%-25% der Bürger ihre Adresse. Aus Kulanz zahlen einige Adressanbieter bei entsprechend gemeldeten Retouren Rückvergütungen an das Unternehmen. Damit ein unzustellbares Mailing an den Absender zurückkommt, muss der Service „Premiumsadress“ bei der Deutschen Post gewählt werden.