Nachfassaktion – Wird auch follow-up genannt und wird eingesetzt, wenn bereits der erste Kontakt zum Kunden geknüpft wurde. Mit dieser Methode soll der Dialog mit dem Kunden fortgesetzt und ausgebaut werden, was selbstredend die Bindung des Kunden an das jeweilige Unternehmen zur Folge hat. Zum Beispiel kann ein Unternehmen Kunden, welche kürzlich ein Produkt ihres Hauses kauften, nach deren Zufriedenheit fragen, nachfragen, ob es noch Unklarheiten oder Probleme mit dem neuen Gerät gibt und auch gleich ein neues oder ergänzendes Produkt bewerben. Empfohlen wird, spätestens zwei Wochen nach Angebotsstellung eine Nachfassaktion zu starten.